Alte Herren

Ah_wandern2013
AH Wanderung 2013

Unsere diesjährige Wanderung der AH Mannschaft haben wir am 28/29.09.2013 durchgeführt. Los ging es am Samstag Morgen um 7.42 mit der Achertalbahn nach Ottenhöfen. Nach einem Kaffee und/oder Bier sowie einer kurzen Stärkung im Cafe konnten wir unsere Wanderung starten. Wanderführer Roland Huber hatte eine Weg mit kräftezehrenden An und Abstiegen gewählt. Belohnt wurden wir mit schönem Wetter, einer wunderschönen Aussicht und einer grandiosen Natur.

 

Zunächst liefen wir durch Ottenhöfen über den Bromberg in Richtung Bosenstein. Gleich nach den ersten Metern wurde klar das wird kein Zuckerschlecken denn es warteten einige Steigungen und Höhenmeter. An der Abzweigung zum Karlsruher Grat trennte sich die Rollator-Gruppe von den jüngeren Bergziegen mit der Ausnahme von unserem Franz natürlich. Am Bosenstein legten wir dann unsere erste kurze Verschnaufpause und Rast ein, anschließend ging es weiter hinter dem Kernhof vorbei in Richtung Ruhestein wo wir dann unsere erste größere Rast mit Bier und Wein machten.  Nach einer erholsamen Pause ging es dann weiter zur Darmstädter Hütte wo wir unsere wohlverdiente Mittagspause machten. Schon nach der zweiten Rast konnte man beim einen oder anderen erkennen das die Laufbereitschaft nun deutlich sinken würde, deshalb wurden die Etappen auch deutlich kürzer und die Aufenthaltszeiten länger. Nach der Mittagspause ging es dann oberhalb der B500 in Richtung Seibelseckle wo wir natürlich wieder Getränke zu uns nehmen mussten. Am späten Nachmittag ging es dann in Richtung Ochsenstall, vorbei am Dreifürstenstein und an dem Naturschutzgebiet Hornisgrinde. Unterwegs gab es dann noch die eine oder andere Flasche Rotwein, Schnaps und Bier die der eine oder andere noch in seinem Rucksack gefunden hatte. Die Laune und Heiterkeit stieg mit jedem Meter dem wir das Ziel näherkamen, leider sank dadurch auch die Feinmotorik und die Hemmschwelle sodass das eine oder andere etwas breitere Wege brauchte . Vom Ochsenstall ging es dann ungehemmt und wacklig über den Ringo-Weg auch bekannt als Staubfreier Weg zu unserem Nachtquartier „Zur Großen Tanne“

 

Nach einer erfrischenden Dusche gab es dann den allseits zitierten Essig-Sauerbraten auf den gleichfalls die eine oder andere Runde Schnaps notwendig war. Bei heiterer Stimmung und wollen wir es mal Gesang nennen, wurde die eine oder andere lustige Geschichte von früher ausgetauscht. Es wurde viel gelacht und wir sind bis tief in die Nacht bei Wein und Bier zusammengesessen.

 

Am nächsten Morgen ging es nach einem herzhaften Frühstück in Richtung Obersasbach. Nach halber Strecke machten wir nochmals eine Rast in der Wilderer Stube wo es dem einen oder anderen schon wieder anfing zu schmecken. Gut gelaunt und den Kater vom Vortag ertränkt ging es dann talwärts in Richtung Kammersbrunn-Fest wo wir noch das eine oder andere Fläschchen Wein getrunken haben. Schon etwas in Zeitdruck aber noch gut in der Zeit für den Alkoholgehalt im Körper ging es dann über den Winterbach zur letzten Station beim Manfred Nass wo wir es uns natürlich nicht nehmen lassen haben die Bandsäge anzuwerfen.  Am Sportplatz angekommen ließen wir das Wanderwochenende dann ausklingen bei dem einen oder anderen Kasten Bier.

 

Bilder zur Wanderung

zurück...
  • Rss